Willkommen auf der Internetseite von Rechtsanwältin Vanessa Gölzer, Strafverteidigerin in Berlin und bundesweit

Jeder von uns kann in die Situation kommen, einer Straftat beschuldigt zu werden. Ein Strafverfahren ist belastend und oft mit erheblichen persönlichen sowie beruflichen Konsequenzen verbunden. Umso wichtiger ist es, den Strafverfolgungsbehörden und Gerichten nicht allein gegenüberzustehen.

Sie haben in jeder Lage des Verfahrens das Recht, sich von einem Strafverteidiger unterstützen zu lassen. Als Rechtsanwältin für Strafrecht vertrete ich Ihre Rechte und Interessen gegenüber der Polizei, der Staatsanwaltschaft und den Gerichten. Ich stehe Ihnen besonders in folgenden Situationen bei:

Sie haben

eine Vorladung als Beschuldigter,

einen Strafbefehl,

eine Anklage oder

eine Ladung zu einem Termin für die Hauptverhandlung erhalten?

Hat die Polizei

Ihre Wohnung oder Geschäftsräume durchsucht oder

Sie, einen Freund oder jemanden aus Ihrer Familie verhaftet?

Wurden Sie vom Gericht

aufgefordert einen Pflichtverteidiger zu benennen oder

verurteilt und wollen gegen die Verurteilung mit einem Rechtsmittel vorgehen?

Machen Sie zunächst von Ihrem Schweigerecht Gebrauch und lassen Sie sich anwaltlich beraten. Gerne nehme ich mir in einem unverbindlichen, kostenlosen Erstgespräch Zeit, Ihre persönliche Situation mit Ihnen zu besprechen. Ich informiere Sie in diesem Gespräch auch über die Kosten der Verteidigung.

Wenn Sie mich mit Ihrer Verteidigung beauftragen, nehme ich zunächst Einsicht in die Ermittlungsakte. Dann entwickele ich gemeinsam mit Ihnen die für Sie beste Verteidigungsstrategie. Dabei gilt: Je früher Sie mich kontaktieren, umso mehr Möglichkeiten habe ich, den Ausgang des Verfahrens positiv zu beeinflussen.

Standort

Die Kanzlei befindet sich in der Thomasiusstraße 1 in 10557 Berlin, unmittelbar am Kriminalgericht. Besprechungstermine können Sie telefonisch vereinbaren. Ich stehe Ihnen auch kurzfristig für einen Termin zur Verfügung.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Rechtsanwältin Vanessa Gölzer

Turmstraße 35A
10551 Berlin

Zur Person

Als Strafverteidigerin bin ich vorwiegend im Strafrecht tätig. Ich befasse mich täglich mit der Betreuung von Strafverfahren und bilde mich regelmäßig fort. So bleibe ich für meine Mandanten immer auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung sowie der aktuellen Gesetzeslage. Zudem bin ich Mitglied der Vereinigung der Berliner Strafverteidigung e.V. und des Republikanischen Anwaltsvereins (RAV).

Letzte Blogbeitäge

Keine Strafbarkeit wegen Beförderungserschleichung bei vergessenem Monatsticket

Wer regelmäßig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, kennt diese Situation: Man sitzt in der Bahn, es werden Fahrscheine kontrolliert und plötzlich stellt man fest, dass das Monatsticket zuhause liegt. Ärgerlich, aber nicht strafbar, wie auch das Bayerische...

Für Besitz von Cannabis genügt allein eine freie Zugänglichkeit des Betäubungsmittels nicht

Inwieweit der Besitz von Cannabis unter Strafe gestellt sein sollte, wird in der Öffentlichkeit schon seit langem diskutiert. Das gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Konsum von Cannabis straflos ist und Konsum eigentlich einen kurzweiligen Besitz des...

Unberechtigte Beantragung von Corona-Soforthilfe stellt in Berlin keinen Subventionsbetrag, sondern einen Computerbetrug dar

Die Staatsanwaltschaft hat in den letzten Monaten einige Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unberechtigten Beantragung von der Auszahlung der Corona-Soforthilfen eingeleitet. Sie ermittelt, wer die Unterstützungshilfen während der Coronapandemie wirklich...

Standort

Rechtsanwältin Vanessa Gölzer
Thomasiusstraße 1
10557 Berlin

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Rechtsanwältin Vanessa Gölzer

Thomasiusstraße 1
10557 Berlin

Letzte Blogbeitäge

Keine Strafbarkeit wegen Beförderungserschleichung bei vergessenem Monatsticket

Wer regelmäßig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, kennt diese Situation: Man sitzt in der Bahn, es werden Fahrscheine kontrolliert und plötzlich stellt man fest, dass das Monatsticket zuhause liegt. Ärgerlich, aber nicht strafbar, wie auch das Bayerische...

Für Besitz von Cannabis genügt allein eine freie Zugänglichkeit des Betäubungsmittels nicht

Inwieweit der Besitz von Cannabis unter Strafe gestellt sein sollte, wird in der Öffentlichkeit schon seit langem diskutiert. Das gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Konsum von Cannabis straflos ist und Konsum eigentlich einen kurzweiligen Besitz des...

Unberechtigte Beantragung von Corona-Soforthilfe stellt in Berlin keinen Subventionsbetrag, sondern einen Computerbetrug dar

Die Staatsanwaltschaft hat in den letzten Monaten einige Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unberechtigten Beantragung von der Auszahlung der Corona-Soforthilfen eingeleitet. Sie ermittelt, wer die Unterstützungshilfen während der Coronapandemie wirklich...

*aus Gründen der Vereinfachung wird auf dieser Internetseite überwiegend die männliche Form verwendet.
Selbstverständlich gibt es auch großartige Strafverteidigerinnen und Juristinnen in der Justiz, sowie viele Frauen, die als Beschuldigte von Strafverfahren betroffen sind.